London is calling (again)!

22Jan2017

Und wieder ist eine Woche rum - im Moment hab ich das Gefühl, dass die Zeit wirklich rennt. 

Nach einer relativ entspannten Schulwoche ging es am Freitag mit gepackter Tasche nach der Schule für das ganze Wochenende nach London:) Riesen Vofreude auf ein Wiedersehen mit Sian (bevor sie entgültig nach Australien abhaut):)

In London angekommen habe ich festgestellt, dass es doch mindestens 2-3 Grad kälter ist als in Brighton; alle kleinen  Flüsschen und auch der See im Regent's Park waren komplett zugefroren.  Am Samstag habe ich den Tag bei bestem (aber kaltem) Wetter mit einem Streifzug durch London verbracht; Picadilly Circus, Trafalgar Square, Buckingham Palace und für einen leckeren Snack zum Borough Market :)

Abends dann endlich - Sian in ihrem Hotel abgeholt und ab ins "London Forrest" - ein rooftop-Restaurant mit suuuper Aussicht über London (und gutem Essen)! Danach sind wir noch ins "Artesian" gegangen.  Wahnsinnig schöne Cocktail-Bar aber auch definitiv die teuersten Cocktails meines Lebenscool

Am Sonntag waren wir erstmal lecker frühstücken und dann haben wir einen Tagesausflug nach Notting Hill gemacht: Street Art, bunte Häuser, Musik und natürlich das Haus mit der kleinen blauen Tür aus dem Film "Notting Hill" :)

Nächste Woche heißt es "dress up for the golden 20ties". Was das genau bedeutet erfahrt ihr dann im nächsten Eintrag! 

What a wicked week!

15Jan2017

Zweite Schulwoche im neuen Jahr und am Donnerstag Abend dann eeendlich - der von allen heiß ersehnte Schnee! und auch wenn es nur eine Puderzuckerschicht war (die am Freitag Nachmittag auch schon wieder verschwunden war) - schön wars trotzdem:)

Meine Schulwoche an sich war eher unspektakulär, momentan bin ich damit beschäftigt einen Termin für ein Mock Exam zu finden, an dem 4 Schülerinnen aus unterschiedlichen Klassen mit unterschiedlichen Stundenplänen können - suuuper Aufgabe^^

Lichtblick in dieser Woche : Der Freitag-Abend. Mit 18 Schülerinnen und einer Kollegin ab in den Zug nach London und dann ins Apollo-Theatre für "Wicked! The Musical" :) Es war suuuper schön, sollte man unbedingt machen, wenn man mal in London ist.

Die Rückfahrt im Bus zu später Stunde war die stillste, die ich je erlebt habe^^

Um das Kulturwochenende zu vervollständigen haben Lison und ich uns dann am Samstag-Abend in Brighton den "Nussknacker" als Ballett angeschaut :)

Nächste Woche geht es am Wochenende auch wieder nach London  - auf ein Wiedersehen mit meiner Miss Australia aka. Sian :)

Mehr dazu gibt es dann nächste Woche:)) 

Neues Jahr - neues Glück

08Jan2017

Kaum waren die Neujahrsfeierlichkeiten vorbei, hieß es für mich auch schon wieder Koffer packen und ab ins Flugzeug zurück nach England. Und wie könnte es anders nicht sein - da wartet man die ganzen Ferien zuhause auf Schnee und wann schneit es? An meinem Abreisetag :/

 (Meine Aussicht aus dem Flugzeug)(Flashback-Weihnachten mit family)

Am ersten Schultag im neuen Jahr sehen alle doch recht müde aus und das der "Handshake" am Nachmittag dann auch noch draußen (es war echt kalt und windig) stattgefunden hat, hat nicht wirklich zur Tageslaune beigetragen. Immerhin - alle haben sich echt beeilt um ins Warme zu kommen - schnellster Handshake aller Zeiten;)

Die Schulwoche an sich war eher unspäktakulär und da am Wochenende eher bescheidenes Wetter geherrscht hat, haben wir uns auf eine kleine Shoppingtour in Brighton beschränkt :)

Das wrs erstmal - bis nächste Woche

 (Ach ja, Keswick Hall ist auch eeendlich fertig - sieht super aus!)

Coming Home for Christmas

10Dez2016

Jetzt ist es endlich so weit -  der letzte Schultag ist geschafft und am Sonntag geht es in bester Begleitung (Sian) home zur family nach Deutschland.

Aber was wäre ein letzter Schultag vor den Weihnachtsferien ohne entsprechende Feierlichkeiten in der Schule?;)

Nach vielen kleinen Aktionen über die ganze Woche (secret santa, Weihnachtsbaum-competition und und und) und zwei Weihnachtskonzerten und gemeinsamem Christmaslunch (seehr lecker) am Donnerstag gab es gestern noch einmal Chapel (und mit ca 550 Leuten wird es auch in dieser Kirche wirklich kuschelig^^) mit Schülerinnen vs. Lehrer - Weihnachtssingen und natüüürlich danach das altbekannte "handshake"....wenn man 500x hintereinander "merry christmas" gesagt hat, weiß man am Ende auch nicht mehr, was das eigentlich bedeutet ;)

Am Freitagabend (nachdem der Großteil der Schülerinnen bereits abgereist war), gingen für das ganze (naja fast das ganze) Lehrerteam die Weihnachtsfeierlichkeiten im Pub in Brighton weiter. Nur so viel: es war lange, laut und lustig :) (feiern können die echt gut, vor allem das PE-department). 

Jetzt verabschiede ich mich in die Ferien - bis ächstes Jahr!  

Counting down for Christmas!

13Nov2016

Es ist soweit: der Countdown hat begonnen! Noch 4 Wochen dann sind hier Weihnachtsferien.

Für mich irgendwie schon komisch, "so früh" über Ferien nachzudenken, schließlich ist ja in good old Germany selten vor dem 22.12. auch nur ansatzweise Ferien zu erwarten^^ Aber man gewöhnt sich ja schnell - das erste Weihnachtsgeschenk ist heute erfolgreich gekauft worden.

Die Woche an sich war eher unspektakulär, mit Ausnahme von Freitag. Der 11.11. ist ja für mich als German person eher durch Begriffe wie "Helau", "Alaaf", Karneval, St. Martin und "rabimmel rabammel rabumm" geprägt   - in England siehts ganz anders aus. Nicht nur das "Karneval" und "St. Martin" hier wenig bis garnicht gefeiert werden...nein, am 11.11. ist in England "Remebrance Day" - ein Tag zum gedenken an die gefallenen Soldaten im 1. Weltkrieg (und anderen Kriegen). Ein Tag an dem ein ganzes Land um 11:00 Uhr für 2 min still steht - wortwörtlich. Auch bei uns in der Schule.

Samstag abend dann Kontrastprogramm - Bonfire Night in Rye! ( praktisch ein Nachtrag zum 5.11. - damit nicht alle Städte kollidieren, machen es eineige eine Woche später). Laut, bunt, viele Menschen auf der Straße, Fackeln, Feuerwerk und reichlich Bier (doch ein bisschen wie Karneval in Deutschland). By the way: many thanks to Sophie for taking us around:) )

Das wars für diese Woche :)

Coutdown bis Weihnachtsferien: 4 Wochen !

Applause, applause - it's Speech Day!

06Nov2016

Kaum zurück aus den erholsamen (aber wie immer viel zu kurzen) Ferien, stand auch direkt eine super volle Woche vor der Tür.

Angefangen direkt am Montag mit Halloween und einem super aufgebauten und gruseligen Horror Maze in der Schule  - Respekt an Year 12 + 13: alles in Eigenarbeit! :D (für Fotos davon bitte auf der Facebookseite der Schule gucken).

Neue Erfahrung fü mich: der 1. November ist in England alles, nur kein Feiertag, also wieder rein in den gewohnten Stundenplan :) Ab dem Staff Meeting am Dienstag war dann auch jedem klar: Samstag ist Speech Day! Was das ist sei hier kurz erklärt: Am Speech Day versammelt sich die ganze Schule in der Sporthalle (der einzige Ort, in den 500+ Menschen problemlos reinpassen), es werden wie der Name schon sagt Speeches (also Reden) von Schülerinnen, Lehrern und einer Gastrednerin (Professor Tanya Byron - suuuuuper) gehalten (die vorab gemachten Schätzungen über die Länge der Rede unseres Schulleiters gingen von 10-30 min - im Endeffekt warens dann 13min - laut Aussage von Speech Day erprobten Kollgegen überraschend kurz^^) und diverse Preise verliehen (für besondere schulische Leistungen).

Da Handys wärend des ganzen Speech Days streng verboten waren, gibts dazu bis auf die Sporthalle einen Tag vorher leider keine Fotos ( evtl. aber demnächst auch auf der Facebook- oder Webseite der Schule ;). 

Mein ganz persönliches Wochen-Highlight hatte ich aber schon am Freitag:

1. die wunderbare Gesellschaft von Talea (diesmal in Brighton):*

2. mit Talea : TOM ODELL live in Concert! Was für eine Waaaahnsinns-Show:)) (und dann auch noch front row!)

Aber damit nicht genug: Samstag war ja nicht nur Speech Day sondern auch Guy Fawkes Night (aus Schulzeiten immer noch hängengeblieben:" remember, remember, the 5th of November..") und damit für uns am Samstag Abend die Chance auf Feuerwerk gucken an der Rennbahn.:)

Und weil am Sonntag so schönes Wetter war sind Talea, Lison und ich zu den Seven Sisters gefahren und haben uns dort oben und am Rand der Klippen einen schönen Tag mit anschließendem, super leckerem Cream Tea+Scones gemacht :) (die weniger erfüllende Rückreise lassen wir hier jetzt mal außen vor-.-)

Half Term Vol. 2 - Achtung, Familie!

30Okt2016

Die Family ist da !!!

Nach langem Planungs-hinundher und warten war es dann soweit: meine Familie (= Mama, Oma, Opa und mein Freund Joschi) hat sich todesmutig mit dem Auto auf den Weg nach England gemacht. Eins vorweg: es sind alle heile angekommen und auch der Linksverkehr war weniger problematisch als erwartet.;)

Die Woche von Samstag bis Samstag haben wir in einem süßen kleinen Häuschen in Eastbourne - oder wie meine Familie sagt: Eastbörn^^ - verbracht. In Eastbourne selbst ist jetzt nicht soo viel los ( ist dann doch eher ein Rentner-Städchen), aber als homebase für Tagesausflüge in jede Richtung bestens geeignet. Und davon haben wir einige gemacht: Brighton, Seven Sisters + Beachy Head, ein kleines namenloses Dorf mit schnuckeligem Cafe,  Rye, Camber Sands (endlich mal ein Strand mit Sand) :D

Das englische Wetter hat sich tatsächlich die ganze Woche über von seiner Schokoladenseite gezeigt und damit mit jeglichen Vorurteilen meiner Familie diesbezüglich aufgeräumt. 

Fazit von Oma&Opa: "Hach Kind das war so schön, wir kommen auf jeden Fall nochmal (und die wollten erst garnicht mit, weil das ja soooo weit ist) :))

Half Term Vol. 1

21Okt2016

Eeeeendlich, es ist soweit! der heiß ersehnte Half Term ist da:) 10 Tage frei und bereits verplant für ein bisschen Nichtstun, einen kurztrip nach Cardiff (Wales) und Familienbesuch von zu Hause :) aber dazu jetzt mehr. 

Mein Half Term am Mittwoch begann zur, für mich momentan eher unchristlichen Uhrzeit von 6:00. Aufstehen, Kram zusammensammeln, mit dem Bus zum Bahnhof fahren und von dort aus die 5 Stunden-Zugfahrt nach Cardiff genießen (aber was tut man nicht alles für so wunderbare Menschlein wie Talea) :*

In Cardiff bei Talea angekommen erstmal kurze Memo an michselbst: "Ab jetzt kannst du mal wieder durchgehend Deutsch sprechen". Ist zwischendurch auch mal ganz schön. Am ersten Tag gabs für mich eine kleine Stadtführung + bummeln durch Cardiff und abends Kino (für unverschämt günstige 3 Pfund^^)  - "Inferno" mit Tom Hanks...suuuuuper:)

Am Donnerstag hab ich mir, während Talea fleißig studieren war, die Zeit im Cardiff Castle vertrieben und das lohnst sch wirklich. Ein super altes schönes Schloss mitten in der wuseligen Innenstadt :) 

Am Freitag ging es dann nach St. Fagans - eine Art Freilichtmuseum über das Leben in Wales in verschiedenen Jahrhunderten. Besonderheit: so gut wie alle Gebäude dort sind Originalbauten, die an ihrem Standort ab- un dann in St. Fagans wieder aufgebaut worden sind -  was für ein wahnsinns-Aufwand! :)

Zum Abschluss, bevor es für mich wieder home nach Brighton ging, gab es noch den "super lunch deal" bei Jamie's Italian - einfach nur lecker (unbedingt hingehen)!

Jetzt hab ich einen Tag Zeit, um meine Tasche neu zu packen und dann kommen auch shcon meine Liebsten aus der Heimat und machen eine Woche land England unsicher ^^

Lückenfüller bis zum Half Term :)

16Okt2016

Da in hier der letzten Woche vor den Hebstferien nicht wirklich viel spannendes passiert ist hat es sich nicht wirklich gelohnt einen kompletten Blog-Eintrag darüber zu verfassen. Dafür gibt es an dieser Stelle einfach mal ein paar "random pictures"  von Brighton und Umgebung und ( auf Anfrage eines einzelnen Herrn ^^) unsere bereits erwähnte Chapel bzw. Cathedral :)

Auch dieses ganz besonders hübsche White Board-Kunstwerk möchte ich euch nicht vorenthalten. Der ultimative Beweis: Kopierer-Probleme sind ein internationales Problem an Schulen :D

In diesem Sinne: Schön lieb sein zum Kopierer^^

Countdown bis Half Term: 2 Tage !

Der ganz normale Wahnsinn geht weiter ^^

09Okt2016

Hello again! 

Kaum ist der Open Day überstanden, stand in dieser Woche direkt das nächste Großereignis an (ihr seht, langweilig wirds hier definitiv nicht^^). Die Vorbereitungen für dieses Ereignis hatten bereits direkt zu Beginn des Schuljahres begonnen, aber in dieser Woche wurde es so richtig deutlich: es ist Houseplay Festival! (deutlich zu bemerken an Plakaten überall in der Schule, nicht gemachten Hausaufgaben und fehlenden Schülerinnen mit der Begründung "Ich hatte House-Play-Probe").

Das bedeutet, dass die Mädchen in jedem Haus (1,2,3,4) seit Beginn des Schuljahres damit beschäftigt waren, ein kleines Theaterstück (in diesem Jahr Auszüge aus Roald Dahls Geschichten) einzuüben und dann vor  Lehrern,Mitschülerinnen, Eltern und einer Jury zu präsentieren. Und ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin immer noch sehr beeindruckt vom dem, was die Mädchen da auf die Beine gestellt haben. Vier wahnsinnig gute, lustige, spannende Theaterstücke (Big Friendly Giant, Fantastic Mr. Fox, Up to Heaven und The Twits) und alles in absoluter Eigenarbeit, Wahnsinn! Genau so beeindruckend wie die eigentlichen Aufführungen war aber der Support der einzelnen Häuser für ihre Mädels auf der Bühne: Quidditch-Pokal-artige Zustände, anders lässt es sich nicht beschreiben ( Hoodies und shirts in den jeweiligen Hausfarben, Fahnen, Spruchbanner, Pompoms und Sprechchöre)cool

Den Samstag haben Lison und ich dann für eine ausgiebige Shoppingtour in Brighton genutzt ( das erste Gehalt muss ja zumindest anteilig sinnvoll investiert werden) und abends gab es, ganz klassisch britisch, ein Bingo Turnier in House 1 ( ich hab sogar einen Mini-Preis gewonnen ^^).

Heute dann mein persönliches Highlight der Woche: Sonntagsausflug nach London zu Madame Tussaud's smile

Countdown bis Half Term: Eine Woche und 2 Tage!

Morgen geht es direkt wieder nach London, Extra Training für German Language Assistants im Goethe Institut ( ich bin gespannt).

 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.